Schmerztherapie nach L & B

Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung leiden unter leichten, vorübergehenden bis chronischen und quälenden Schmerzen.Viele Leiden, ohne dass eine Schädigung dafür gefunden wird. Warum können Gelenke, die durch künstliche ersetzt wurden, nach der OP genauso oder gar schlimmer schmerzen? Künstliche Gelenke enthalten keine Schmerzrezeptoren! Symptome zu beseitigen oder Schmerzen zu unterdrücken kann keine erstrebenswerte Lösung sein, auch wenn es "scheinbar" keine andere Lösung gibt. Sollte es nicht unser Bestreben sein, den ursprünglichen Auslöser zu erfahren und zu beseitigen?
Ich praktiziere die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht, die durch neue Ansatzpunkte besonders schnell ihre Wirkung zeigt. Es spielt keine Rolle, ob die Schmerzgeplagten austherapiert sind, ob sie schon operiert wurden oder ob sie diagnostizierte Bandscheibenvorfälle, Arthrose oder Gelenkentzündungen haben. Auch bei diesen Diagnosen wird eine Schmerzreduktion von über 70% erreicht. Der oder die Betroffene kann sich selbst bereits nach 30 Minuten von der Wirkung überzeugen. Solange dauert es ungefähr bei der Erstbehandlung, um die zum Schmerz führenden Ursachen exakt zu diagnostizieren und die akuten Schmerzen auf einen minimalen Restschmerz zu reduzieren. Bitte beachten Sie, dass Krankheitsbilder wie Rheuma oder Parkinson nicht durch die Schmerzpunktpressur verschwinden, dass aber die ihnen irrtümlich zugeschriebenen Schmerzen reduziert werden können.

Wirkung und Anwendung

  • Chronische Schmerzen
  • Akute Schmerzen